Endlich wieder ein normales Leben – Diabetes Typ 1 und das Geno62-SONIC

07. Oktober 2015 Forschungszentrum Prof. Kempe: Immer wieder werden wir nach der Wirksamkeit des Gerätes unseres Partners „Geno62-SONIC“ gefragt. Heute erreichte uns eine begeisterte Mail von einem Anwender des Gerätes, die wir hier gerne mit seinemEinverständnis weitergeben wollen, da viele vielleicht eine ähnliche gesundheitliche Problematik haben. Wir geben das jetzt einfach mal weiter, fügen nichts hinzu und lassen nichts weg. Michael Kornfeld-Sikora – Mein Erfahrungsbericht zu Diabetes Typ I – seit 16 Jahren Anwendung: Geno62-SONIC – gelbes Programm 1. Anwendungstag weiter lesen→

Was haben die Zahl 62 und 23 Quadrillionen Bits mit dem UR-Code 277 gemeinsam? Das Geno62-SONIC

Nun das letzte Inerview nach einer ganzen Serie von Veröffentlichungen zur Genopuls-Technologie.  Prof. Dr. Hans J. Kempe im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Extrem positives Denken ist eigentlich negativ. Zu dieser Auffassung kam Prof. Dr. Hans Kempe durch die Beobachtung, daß alle Menschen in seinem Umfeld, welche sich immer auf das Positive und positives Denken fokussiert hatten, stets mit den verschiedensten Problemen zu kämpfen hatten. Er analysierte die Hintergründe und schrieb seine Erkenntnisse in dem Werk „The Danger of positive weiter lesen→

Und es geht weiter, für uns fast unglaublich! – Die „Symphonie des Lebens“

Das Geno62 sollte eigentlich in der Vorbeugung genutzt werden, bevor der Schlaganfall da ist oder die Krebsdiagnose bzw. die Kinder durch die WLAN-Frequenzen zeugungsunfähig sind. Nun haben ich wieder einen Erfahrungsbericht – ein Ehepaar zw. 55-60 Jahre – Er – große psychische Probleme, keine Lebensenergie, seit Jahre deswegen Invalidenrentner, Bauch-und Rückenschmerzen. Sie Rückgrat völlig abgenutzt, geht am Stock, seit 20 Jahren Morphium-Pumpe wegen Schmerzen, seit dem Invalidenrentnerin, mittlerweile durch die Medikamente Hautprobleme am Unterschenkel und Kreislaufprobleme, keine Lebensenergie, also die weiter lesen→