27.03.2017 – Jubiläum 4 Jahre Geno62

Vor 4 Jahren legten 11 Menschen in der Nähe von Magdeburg den Grundstein zur Veröffentlichung der Genopuls-Technologie. Damals wurde die UHPO als humanitäre Organisation mit Leben erfüllt, mit dem 11er-Team.

Unsere Aufgabe damals – in ca. 6 Monaten mussten 257 Sponsoren gefunden werden, die sich bereit erklären, ein Land dieser Erde in ihre Obhut zu nehmen. Wir wollten auf Anregung der UNO die Genopuls-Technologie für die Bewältigung des politischen Diabetes-Problems in jedes Land dieser Erde tragen. Damals haben wir unser Ziel erreicht, diese Sponsoren zu finden und für die UNO notariell festzuschreiben. Letztendlich scheiterte es an der finanziellen Basis und der fehlenden Unterstützung seitens der UNO. Dafür hat die Pharmaindustrie in 2013 ca. 23 Mrd. Dollar als Unterstützung bekommen, um an einem Medikament für Diabetes zu forschen, leider mit mäßigen Erfolg. Täglich werden noch immer allein in Deutschland ca. 1000 Menschen am Tag Diabetiker, obwohl es mit der Genopuls-Technologie seit 25 Jahre positive Erfahrungen gibt und es sich in den letzten 4 Jahren hundertfach bewahrheitet hat.

Vor 3 Jahren investierten wir, Gudrun Rummel und Hans-Jürgen Zoller unser Geld und eröffneten damit jeweils ein Center zur Verbreitung der Genopuls-Technologie (GCCD) in Magdeburg und Schönebeck/Salzelmen bei Magdeburg. Damals wurden wir belächelt, aber nach 3 Jahren sind wir in ganz Europa und darüber hinaus bekannt. In 84 Ländern kennt man unsere Seite www.Geno62.info mittlerweile und wir bekommen täglich Anrufe mit Fragen, Bestellungen und herzliche Danksagungen, die uns oft sehr ans Herz gehen.

Unser erster Auftritt mit unserem Stand auf einem Kongress in Hannover war eine wahre Revolution. Wir wurde umlager, eine ständige Traube um unseren Stand in den Pausen und abends heiser aber glücklich über so viel Resonanz. In letzten 3 Jahren lernten wir viele herzliche Menschen kennen, die uns viel Erfolg wünschten und uns in ihren Gebeten einschließen. Wir bedanken uns an dieser Stelle für diese Herzlichkeit. Mittlerweile waren wir auf zig Messen und Kongresse als Aussteller, haben viele Vorträge gehalten und gemeinsam mit dem Forschungsteam ein rieses Projekt mit Querdenken.tv gestartet. Es sind fast 20 Videos, Interviews auf unserem Youtube-Kanal mit dem Entwickler und Wissenschaftler Prof. Kempe, mit Anwendern und uns. Aber wir wissen nun auch, dass ein weiteres gesundheitliches Problem die Menschheit gefährdet – DEMENZ! Leider verstehen sehr wenige Menschen, wie hochgradig akut die Situation ist.

Unsere Nächste Etappe ab März 2017

Wir starten – Geno62-ZEN und der Ausweg aus der Sachgasse!

Seit letztem Jahr merken wir verstärkt, dass viele Menschen, oft junge Menschen sich nicht konzentrieren können, nicht bei der Sache sind, schnell vergessen oder einfach keine Energie haben. Die internationale Kommission um Prof. Kempe stellte fest, dass mittlerweile jeder in der Demenzstufe 1 ist. Die gewaltige Frequenzverseuchung an fast jeder Stelle der Erde und die zunehmende Nanosierung, also Nanopartikel in der Umwelt, die alles durchdringen bis an das Atom behindert das Hämoglobin in seiner Funktion. Schon Max Perutz, Nobel-Preisträger von 1962 sagte dieses damals voraus. Deswegen starten wir nun das Geno62-ZEN-Projekt. Dieses ist wohl das größte Projekt, was die Menschheit je unternommen hat, um sich vor der Selbstzerstörung zu schützen. Demenz kommt allmählich, kaum spürbar bei einem selbst. Noch muss wohl der Druck auf die Menschen stärker werden, um zu verstehen, warum wir so aktiv sind. Die Lage ist ernst, aber nicht hoffnungslos! Mehr Infos dazu auf unserem Botten Geno62-ZEN in der Menüleiste.

Wir haben die Gesundheit des 22.Jahrhunderts – Krankheit war gestern – befreien wir uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.